Raucher-Check

Lungen- oder Bronchialkrebs ist die zweithäufigste Krebsart in Deutschland.

Die Symptome treten meist erst in einem späten, nicht mehr heilbaren Stadium auf.

Je früher ein Tumor erkannt wird, desto größer ist die Überlebungschance.

Etwa 95% aller Lungenkrebspatienten sind Raucher.

Auch bei Menschen mit Risikofaktoren wie Krebserkrankungen in der direkten Verwandtschaft oder langjährigem Kontakt zu Umweltgiften (Asbest, Eternit, Uran, Kohlenstoffverbindungen) kann eine Lungenkrebsfrüherkennung sinnvoll sein.

Anders als beim Brain- oder Gefäß-Check oder der Ganzkörper-Tumorfrüherkennung wird die Lungenkrebsfrüherkennungsuntersuchung im Computertomographen durchgeführt.

Hier können Tumoren schon ab einer Größe von nur wenigen Millimetern frühzeitig entdeckt werden.

Die 5-Jahres-Überlebensrate liegt bei solch kleinen Tumoren bei etwa 80 % und sinkt bei großen Tumoren auf etwa 10%.